Bei sämtlichen Antrieben, oder besser „Antriebsunterstützungen“, wird permanent mit Drehmomentangaben herumhantiert. Viele wissen aber gar nicht was so ein Drehmoment überhaupt ist!
Es handelt sich hier natürlich um eine Kraft, die mit einem Hebel angreift. Definiert durch die Einheit Nm (Newtonmeter). Und da haben wir es schon: Newton hat mit seinem Apfel bewiesen, dass durch die Erdanziehungskraft das Gewicht des Apfels eine Beschleunigung von 9,81 m/s² erfährt. Daraus folgt, dass Kraft = Masse X Beschleunigung ist. Wenn ich nun diese Kraft am Ende eines Hebels angreifen lasse, bekomme ich ein Moment, abhängig von der Größe der Kraft und der Länge des Hebelarms: Moment = Kraft X Hebel
Habe ich also ein Gewicht von 100 Gramm mit der Beschleunigung von 9,81 m/s² (=1 N) und lasse sie mit einem Hebel von 1 m Länge angreifen, kommt dabei ein Moment von genau 1 Nm heraus. Bosch E-Bike-Antriebe gibt es in drei Varianten mit 48 Nm, 60 Nm und 75 Nm.
Zum Vergleich: eine veritable BMW (Motorrad) R80 G/S mit 800ccm Hubraum brachte es in den 1980er Jahren auf schlanke 59 Nm Drehmoment…